Gemälde, Holzskulptur,
moderne und zeitgenössische Kunst

Gemälde,
Holzskulptur,
moderne und
zeitgenössische Kunst

Gemälde,
Holzskulptur,
moderne und
zeitgenössische Kunst

Fachgerechte Konservierung und Restaurierung sowie Beratung und Ausführung Präventiver Konservierung.

Als diplomierte Restauratorin (ÖRV) arbeite ich mit historischen, modernen und zeitgenössischen Gemälden und Holzskulpturen mit Schwerpunkt auf österreichischen und Tiroler Künstlern. Dabei widme ich mich sowohl einzelnen Objekten als auch ganzen Sammlungen. Neben konservatorischen und restauratorischen Tätigkeiten am Objekt biete ich zusätzlich Dienstleistungen der Präventiven Konservierung an.

Was ist Restaurierung?

Die Restaurierung von Kunstwerken und Kulturgut dient der Erhaltung dieser unter Anerkennung ihres Alterswertes. Das heißt restaurieren ist nicht „wieder neu“ machen. Um das Ziel der bestmöglichen Erhaltung von Kunst und Kulturgut zu erreichen, sind insbesondere die Konservierung und die Präventive Konservierung wichtige Teilaspekte einer Gesamtmaßnahme.

Konservierung und Restaurierung – die Unterschiede

Sowohl Maßnahmen der Konservierung, als auch Maßnahmen der Restaurierung finden am Objekt selbst statt. Während die Konservierung der Substanzerhaltung dient, hat die Restaurierung das Ziel die Lesbarkeit und ästhetische Erfahrbarkeit von Objekten wieder herzustellen.

Eine Konservierung ist beispielsweise die Festigung von verlustgefährdeter Malschicht oder das Entfernen von Staubablagerungen. Maßnahmen der Restaurierung sind zum Beispiel die Retusche von Fehlstellen und die Abnahme von gegilbten oder schadhaften Überzügen. Bevor Maßnahmen der Konservierung und Restaurierung ergriffen werden, gilt es das Objekt zu untersuchen, um ein individuelles und zielführendes Konzept zu entwickeln.

Was ist Präventive Konservierung und warum ist sie wichtig?

Als Präventive Konservierung bezeichnet man alle Maßnahmen die durch positive Einflussnahme auf die Umgebungsbedingungen zum langfristigen Erhalt von Kunst und Kulturgut beitragen. Dazu gehören beispielsweise die klimatischen Bedingungen (Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit), Licht, Schädlingsmonitoring und Schadstoffminimierung sowie Dokumentation. Eine gut geplante und umgesetzte Strategie zur Präventiven Konservierung im Sammlungsbestand kann Schäden vorbeugend und wirkt sich daher langfristig kostensparend aus.

Lesen Sie gerne einführend meinen Text »Objekte restaurieren – wie und wozu?«, erschienen in: Studioheft 27 »Geschenke und Präsente«; herausgegeben von Wolfgang Meighörner, Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H., 2015. Weiterführende Information zum Thema Restaurierung und wie werde ich Restaurator*in erhalten Sie auf der Website des Österreichischen Restauratorenverbandes { www.orv.at }.